Festungsstadt Sluis: Genießen Sie das burgundische Leben

Sie sind nicht allein in der mittelalterlichen seeland-flämischen Festungsstadt Sluis: Diese malerische Stadt zieht jedes Jahr rund 5 Millionen Besucher an! Und das nicht umsonst: Die burgundische Atmosphäre und das historische Erscheinungsbild machen es zu einem beliebten Reiseziel und zu einem absoluten Muss. Sluis liegt 17 km von Breskens entfernt.

Die Festungsstadt Sluis liegt in der Nähe der belgischen Grenze und ist als angenehm und stimmungsvoll bekannt. Es gibt viele Restaurants sowie Geschäfte und andere Sehenswürdigkeiten. Diese Geschäfte haben sieben Tage die Woche geöffnet, weshalb es hier sonntags oft geschäftig zugeht. Die reiche Geschichte des Ortes treffen Sie überall an, aber die Natur hat auch viel zu bieten.

Die Stadtmauern

Die Stadtmauern sind die ursprünglichen Verteidigungsmauern der Stadt und sind mehr als 600 Jahre alt. Sluis war zu dieser Zeit eine blühende Handelsstadt, da es sich am Zwin befand, der damals eine wichtige Wasserstraße war. Die neuen Wälle wurden später im Achtzigjährigen Krieg als Schutz gegen die Spanier gebaut. Die Stadtmauern, die Kanäle und das umliegende Grasland sind heute Teil eines wunderschönen Naturschutzgebietes.

Mühle, Glockenturm und Ruine Sint Janskerk

Neben der Natur gibt es in dieser historischen Stadt logischerweise auch viel Kultur. Besuchen Sie die Windmühle De Brak oder den beeindruckenden Bergfried, ein Museum im pulsierenden Herzen von Sluis. Sehen Sie sich die Grundmauern der Johanneskirche an, die im 14. Jahrhundert erbaut und während des Achtzigjährigen Krieges erheblich beschädigt wurde. Spazieren Sie entlang der alten Stadtmauern und Stadttore. Machen Sie eine Pause in der Altstadt von Sluis, in einem Restaurant mit einer Pfanne Muscheln aus Zeeland oder auf der Terrasse bei einem burgundischen Bier. Auf die Gesundheit!